Brasilien-Cooperative-Haltern e.V.
Brasilien-Cooperative-Haltern e.V.

Menschenrechtszentrum Nova Iguaçu

Von 1990 bis 1995 unterstützen wir den Bau eines Menschenrechtszentrum in Nova Iguaçu. Dieses Projekt wurde von Bischof Dom Adriano Hypólito ins Leben gerufen, der sich Zeit seines Lebens für die Entrechteten und Unterdrückten in Brasilien einsetzte. Weil er die extremen Auswüchse des Kapitalismus und die damit verbundende soziale Ausgrenzung der Armen beim Namen nannte, wurde er für die herrschenden Eliten zunehmend unbequemer. Sein Leben wurde mehrfach bedroht, sein Altar in die Luft gesprengt, er wurde entführt, mit Farbe übergossen und als roter Bischof tituliert.

 

 

Das Menschenrechtszentrum wird heute von Pater Roy, einem Priester aus Haiti, geleitet. Es ist ein Zentrum, in dem Rechtsanwälte die Armen vertreten und Unrechtsfälle dokumentieren.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Brasilien-Cooperative-Haltern eV